Was ist Zöliakie eigentlich?

Die Zöliakie bzw. die Sprue ist eine chronische Krankheit, die durch den Genuss mehlhaltiger Speisen ausgelöst wird. Das im Weizenmehl enthaltene Klebereiweiss Gliadin (Gluten) und ähnliche Eiweisskörper in Roggen, Gerste und Hafer führen zu einer Schädigung der Dünndarmschleimhaut. Dadurch wird die Funktion des Dünndarms deutlich beeinträchtigt, die Aufnahme von Nahrungsstoffen ist gestört. Unter glutenfreier Ernährung erholt sich die erkrankte Dünndarmschleimhaut wieder und der Allgemeinzustand wird oft schon nach wenigen Tagen etwas besser.

Bei den Links finden Sie weitere interessante Verweise auf Seiten zum Thema.